Münchens Bier Erlebnis und Museum e.V.

In München braut sich Bestes zusammen

Das Konzept: Erlebniswelt(en) und Museum

 

Die Idee für die Heimat des Münchner Bieres umfasst Spaß und Unterhaltung, Begeisterung und Erlebnis, Gaumenfreuden und Wissenswertes. Das Konzept bietet dreidimensionale Erlebnisräume, moderne Präsentationstechnik und packende Höhepunkte aus 700 Jahren rund um das Bier. Die Museumsbereiche lauten:

  • Zeitreise
  • Sinneserlebnis
  • Braukunst
  • Vielfalt 
  • Reinheit
  • Tradition

Für jeden der Themenblöcke gilt es spezielle Präsentationsräume auszugesalten. Genaue Informationen zu den Konzeptideen der Museumsbereiche sind über die Vorsitzenden zu erhalten. 

Kontaktieren Sie uns! Wie freuen uns auf Sie!


 

Zeitreise:

In audivisuellen und 3D Installationen unternehmen die BesucherInnen Abstecher in die Geschichte des Bieres aus München. Zum Beispiel: Reisen Sie ins Jahr 1487 und treffen Sie Herzog Albrecht IV., der am 30. November die Zutaten zum Brauen von Bier festlegt: Hopfen, Gerste und Wasser. Herzog Albrecht startet damit erstmals Qualitätskontrollen für das Bier in München und legt somit den Grundstein des heutigen Reinheitsgebots.

 

Sinneserlebnis:

Wandeln Sie durch Hopfenfelder und ertasten Sie Hopfendolden, schmecken Sie die Unterschiede von untergärigem und obergärigem Bier, belauschen Sie die Bierzeltatmosphäre auf dem Oktoberfest, oder werfen Sie einen Blick in die berühmten und berüchtigten Bierkeller des 19. Jahrhunderts.

In unserem geplanten Bier Erlebnis gilt: sehen, hören, riechen, tasten, schmecken - einfach alles erleben!

Wie schmeckt Maische? Welche Bierfarben können mithilfe der Malzdarre produziert werden? Wie zapfe ich Bier aus einem Fass? Nach was riecht Bierschaum?...

 

Braukunst:

In München wird seit 1799 ein Starkbierfest gefeiert - die Grundlage für die "fünfte Jahreszeit" in München: Die Starkbierzeit. Nur die Braukunst entscheidet dabei über den kulinarischen Geschmack, den Geruch, die Farberscheinung und den Alkoholgehalt. Nur in München werden durch Brauprozesse Jahreszeiten gestaltet! 

Brauen ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts eine Hochtechnologie. In modernen Brauereien sind hinter den Maschinen die handwerklichen Prozesse und Künste hinter Rohren und Stahlkesseln fast unsichtbar. Die Grundlage des Bierbrauens bilden einfache Abläufe, die auch Brauen im Kleinstbetrieb erlauben. Die BesucherInnen von Münchens Bier Erlebnis und Museum sollen das originale Brauhandwerk erleben und durch Braukessel wandeln können, die Kunst des Fässerhandwerks bestaunen und Brauprozesse verstehen. Erst mit diesen Eindrücken schmecken die zukünftigen Bier noch besser....

 

Vielfalt:
Helles, Dunkles, Export, Märzen, Festbier, Weißbier, Schwarzbier, Starkbier, Bockbier, Roggenbier, Malzbier sind nur einige Bezeichnungen für das Bier aus München. Die heute ansässigen sechs Brauereien Augustiner, Hacker-Pschorr-Bräu, Paulaner, Spaten-Franziskaner-Bräu und staatliches Hofbräu in München brauen jeweils eine einzigartige Vielfalt an Biersorten und -spezialitäten. Jede der Brauereien und Biermarken besitzt individuelle Historie und unverwechselbaren Biercharakter. 

Im Jahre 1880 wurden in München noch 40 Brauereien gezählt - mit einer noch viel höheren Vielfalt an Bierspezialitäten. In den heutigen Gaststätten, Biergärten oder auf den Münchner Bierfesten kann leider nur eine ausgewählte Anzahl an Biersorten genossen werden. Unser Bier Erlebnis und Museum wird der Ort in München am dem die lokale und historische Biervielfalt erlebt, studiert und probiert wird.

 

Reinheit:

In einer Welt von Lebensmittelskandalen, künstlichen Zusätzen, Geschmacksverstärkern, Billigkopien und Täuschungen bürgen Originale für Güte und Qualität. Münchner Bier ist ein Original. Die laut Reinheitsgebot zulässigen Inhalte lauten Hopfen, Malz, Hefe und Wasser. Das Wasser entspringt den Alpen, und Hopfen, Malz und Hefe sind ursprünglich Erzeugnisse des Münchner Umlandes. Die Holledau - circa 40km vor den Toren liegend - ist das größte zusammmenhängende Hopfenanbaugebiert der Welt. Von dort werden noch heute 20 Hopfensorten in 90 Länder der Erde exportiert.  

Die natürlichen Bierzutaten werden sich wie ein roter Faden sicht- und tastbar durch das Bier Erlebnis und Museum hindurch ziehen und die BesucherInnen begleiten. In München ist das Bier Lebensmittel und Handelsgut. Anderswo gibt es Bodenschätze wir Öl, Gold oder Salz - Münchens Schatz bildet die Bierreinheit und wir wollen die Geschmackselemente unvergesslich und eindrücklich präsentieren.

 

Tradition:

Heute soll es in München mehr als 1000 Biergärten geben.* Überall auf der Welt wird der Begriff für Gastlichkeit verwendet. Doch nur in der bayerischen Landeshauptstadt sind Biergärten ein Kernelement der sommerlichen Münchner Lebensart. Der Grund liegt in der 202 jährigen Tradition. König Max I. erlaubte am 2. Januar 1812, Bier über den Bierkellern der Münchner Brauereien auszuschenken. Um die Konkurrenz zu Gasthäusern einzudämmen, ist es allen Gästen seitdem erlaubt Speisen selbst in den Biergarten mitzubringen. Haben Sie schon Ihre eigenen Speisen, Ihr heimisches Besteck und die eigene Tischdecke im Münchner Biergarten ausgebreitet? Ein auf der Welt einmalig verbrieftes Bürgerrecht, eine Münchner Tradition und ein Genuss zum Bier!

Eine der Besonderheiten an München ist die enge Verwobenheit von Lebensstil und Tradition rund um das Bier. Das Oktoberfest ist eine weitere weltbekannte Tradition, Brauertag und Trachten- und Schützenzug zur Wies'n sind in München lebendig. Die am Glockenspiel des Münchner Rathaus tanzenden Schäffler, ihres Zeichens Fasshersteller und die Starkbierzeit sind weitere Beispiele der Münchner Biertraditionen.

Münchens Bier Erlebnis wird Brücken schlagen zwischen Lebensweisen und Geschichte(n) um das Bier. 


 

*Quelle: Süddeutsche Zeitung, München, 17. Mai 2010

 

Email
Info