BIER ERLEBNIS UND MUSEUM E.V.
Dein Verein rund um die neue Biererlebnis Welt / das neue Bier Museum in München

Newsletter Nr. 10 - Münchner Bierdenkmäler * Digitale Bierverkostung * Neues aus Cincinnati

 

Rettet Münchens einmalige Bierkultur Denkmäler

 

MBEM BEWERTET STANDORTE FÜR MÜNCHENS BIER ERLEBNIS WELT


MBEM e.V. ist immer im Dienste Münchens Bierkultur unterwegs. Bei der Suche nach möglichen Standorten für Münchens Bier Erlebnis Welt sondierte MBEM das Gebäude der ehemaligen Mälzerei der Löwenbräu Brauerei in der Sandstaße. Das riesige Gebäude ist ein Zeugnis für die Zeit als das Areal zwischen Stiglmaier Platz und Nymphenburgerstraße die größte Münchner Brauerei beheimatete. In den letzten Jahrzehnten sind zahlreiche Gebäude des Brauereigeländes in Büro oder Luxusimmobilien umgewandelt worden. Allein die verbliebenen Gärbottiche an der Ecke Sandstraße zeugen heute noch von der ehemaligen Großartigkeit des Brauareals. Hinter den beeindruckenden Sudkesseln, die für MBEM ein besonders markantes Beispiel für erhaltenswerte Bierkultur Denkmäler in München bildet, liegt recht unscheinbar, in einem von außen eher nicht sehr gut erhalten wirkenden, historischen Braugebäude, die ehemalige Mälzerei von Löwenbräu. Über drei Stockwerke erstreckt sich ein Bauwerk, welches bei genauerer Betrachtung sehr prachtvoll wirkt. Die MBEM Vorsitzenden Alexander K. Ammer und Veit Klipphahn betrachten diese Immobilie als ein bautechnisches Juwel, welches genügend Platz für eine zukünftige Bier Erlebnis Welt bieten würde. Bierbotschafter (IHK) Robert Strobel hat die Vergangenheit des Objektes recherchiert und hebt die jahrhundert-lange und historische Rolle des Objektes in Münchens Brauerei Geschichte hervor.


Ehemalige Löwenbräu Mälzerei - MBEM fordert Erhalt historischer Bierkultur

Die Herstellung von Malz bildet einen elementaren Bestandteil des Bierbrauens. Heutzutage beziehen Brauereien ihr Malz größtenteils von überregionalen Herstellern. Früher wurde das Malz in jeder Brauerei selbst gefertigt. Beim Mälzen wird aus der vom Feld geernteten Gerste über mehrere Produktionsschritte und unter Einsatz großer Energiemengen Braumalz hergestellt. Bei diesen Prozessen wird das Gerstenkorn aufgeweicht, angekeimt und getrocknet. Den Trocknungsprozess nennt der Brauer Darren. In dem riesigen, drei Stockwerke hohen, historischen Gebäude an der Sandstraße wurde ab Mitte der 1850er Jahre das Malz für die Löwenbrau Brauerei hergestellt. Seit Jahrzehnten wird in der ehemaligen Mälzerei kein eigenes Malz mehr hergestellt. Die historische Ansicht zeigt das  gesamte Areal der Löwenbrau Brauerei Ende des 19. Jahrhunderts. Links vorn erkennt man den Löwenbräukeller. In der Markierung ist der Standort der ehemaligen Mälzerei gekennzeichnet. Das kleine historische Bild zeigt die Mälzerei zu jener Zeit.

MBEM betrachtet die Immobilien Entwicklung in dieser für die Bierkultur Münchens wichtigen Gegend mit zunehmender Beunruhigung. Für München gilt es die besonderen Baudenkmäler der Braugeschichte für die Zukunft zu erhalten. Die Größe und die Lage des Gebäudes qualifizieren dieses als eine Option für Münchens Bier Erlebnis Welt. Es bleibt die Frage, ob die Eigentümer und die Stadt München den den Erhalt von Münchens Bierkultur priorisieren.

Die MBEM e.V. Vorsitzenden fordern, dass eine zukünftige Nutzungsplanung für das ehemalige Gebäude der Löwenbräu Mälzerei den Erhalt von Münchens Bierkultur berücksichtigt. Angesichts der zunehmenden Zerstörung von historischer Bausubstanz in München aufgrund des gegenwärtigen Baubooms warnt MBEM vor dem unwiederbringlichen Verlust eines weiteren Zeugen für Münchens  Bierkultur. MBEM meint: Stoppt die Zerstörung der Münchner Bierkultur!


MBEM Bier Frühling

DEN HAAG, HOLLAND

MÄRZ 2017

MBEM bringt Frühlingsknospen zum Erblühen. Im holländischen Den Haag gesellen sich zwei helle Lager unter die Krokusse. Den Haag grüßt mit den Flaggen der Erde alle Menschen. MBEM blickt  optimistisch nach vorn und erinnert an eine Zukunft in der wir wieder die Bier Attraktionen der Welt ohne Einschränkungen suchen und erleben können. Egal ob hell, dunkel, klar oder trüb, mit viel oder ohne Alkohol, die Biere der Welt erwarten uns auch in der Zeit nach der Covid-19 Pandemie. Bis dahin gilt es noch etwas Geduld zu üben. MBEM freut sich bereits auf Bier Erlebnisse in der Heimat und in der Ferne!